Segelreviere
Das Segeln auf den Kanarischen Inseln bietet eine Vielzahl von Möglichkeiten, Vorrausetzungen und Vorteilen. Die Kanarischen Inseln sind ein Archipel im Atlantischen Ozean, das aus sieben Hauptinseln besteht und zu Spanien gehört. Das milde Klima, die abwechslungsreiche Landschaft und das kristallklare Wasser machen die Kanarischen Inseln zu einem idealen Ort für Segler.

Urlaub und Segeln auf den Kanaren

Die Vorteile des Segelns auf den Kanarischen Inseln sind zahlreich. Zum einen gibt es eine Vielzahl von Marinas und Ankerplätzen, die Seglern zur Verfügung stehen, so dass sie ihre Reise individuell planen und gestalten können. Zum anderen gibt es eine Fülle von Aktivitäten, die mit dem Segeln kombiniert werden können, wie zum Beispiel Tauchen, Schnorcheln und Angeln. Darüber hinaus ist das Segeln auf den Kanarischen Inseln auch eine hervorragende Möglichkeit, die lokale Küche und Kultur kennenzulernen, indem man in verschiedenen Häfen und Dörfern anlegt.
Auf den Kanarischen Inseln gibt es mehrere Marinas, die Seglern zur Verfügung stehen. Hier sind einige der bekanntesten Marinas auf den Kanarischen Inseln:

  • Marina Rubicón (Lanzarote): Diese Marina befindet sich im Süden von Lanzarote und bietet Platz für bis zu 500 Boote. Sie verfügt über moderne Einrichtungen und zahlreiche Annehmlichkeiten wie Restaurants, Geschäfte und einen Swimmingpool.
  • Marina Puerto Calero (Lanzarote): Diese Marina ist ebenfalls auf Lanzarote gelegen und bietet Platz für bis zu 450 Boote. Sie verfügt über Einrichtungen wie Restaurants, Geschäfte und einen Yachtclub.
  • Marina del Sur (Teneriffa): Diese Marina befindet sich im Süden von Teneriffa und bietet Platz für bis zu 364 Boote. Sie verfügt über moderne Einrichtungen und zahlreiche Annehmlichkeiten wie Restaurants, Geschäfte und einen Swimmingpool.
  • Puerto de Mogán (Gran Canaria): Dieser Hafen befindet sich an der Südwestküste von Gran Canaria und ist ein beliebter Anlaufpunkt für Segler. Er verfügt über moderne Einrichtungen und zahlreiche Annehmlichkeiten wie Restaurants, Geschäfte und einen Yachthafen.

Häfen und Törns auf den Kanaren, Informationen und Tipps für Segler

Atlantische Inseln: - www.hafentipp.de, Tipps für Segler

Atlantische Inseln: Kanarische Inseln, Madeira und Azoren (Revierführer)

mehr & ordern

Partnerlink, Angebot gefunden bei amazon


BluePort Segelhands - www.hafentipp.de, Tipps für Segler

BluePort Segelhandschuhe aus Leder - 5 Finger frei XXS
Segelhandschuhe aus feinem Ziegenleder 5-Fingerfrei - robust und abriebfest,
... Weiterlesen ...

griffiger und verstärkter Handteller
Sporthandschuhe mit Seitenverstärkung und atmungsaktiver Handrücken mit Klettverschluss - verstellbar
super Passform auf den Segelsport abgestimmt, Doppelnähte für langen Halt, Farbe: marine/ weiß
Materialzusammensetzung: 60% Leder (Ziege), 40% Strech Nylon (90% Polyamid, 10% Polyacryl)
Größen: XXS - XXL für Damen, Herren und Kinder

Art.Nr: 4031396400194

nähere Informationen & ordern

Partnerlink, Artikel von amazon


Die ARC (Atlantic Rally for Cruisers) ist eine jährliche Segelregatta, die im November von Gran Canaria aus startet und über den Atlantik nach Saint Lucia in der Karibik führt. Die Regatta wurde erstmals 1986 veranstaltet und ist heute eine der bekanntesten und größten Regatten weltweit. Die ARC ist eine beliebte Veranstaltung für Segler und bietet eine einzigartige Möglichkeit, den Atlantik zu überqueren und die Schönheit der Karibik zu entdecken. Die Regatta ist für eine Vielzahl von Booten zugänglich und bietet sowohl erfahrenen Seglern als auch Neueinsteigern die Möglichkeit, an diesem aufregenden Event teilzunehmen.
Eine der größten Möglichkeiten beim Segeln auf den Kanarischen Inseln ist die Vielfalt an Landschaften und Meeresbedingungen. Es gibt sowohl geschützte Buchten als auch offene Gewässer, die es Seglern ermöglichen, ihr Können unter verschiedenen Bedingungen zu testen. Die Inseln bieten auch eine Fülle von natürlichen Sehenswürdigkeiten, darunter Steilklippen, Vulkanlandschaften und malerische Fischerdörfer, die man nur vom Wasser aus erleben kann.
Eine der wichtigsten Vorrausetzungen für das Segeln auf den Kanarischen Inseln ist die Erfahrung im Umgang mit dem Meer. Die Bedingungen können je nach Jahreszeit und Wetterlage variieren, so dass es wichtig ist, die örtlichen Gegebenheiten und die Navigation in der Gegend zu kennen.
Insgesamt bietet das Segeln auf den Kanarischen Inseln eine einzigartige Möglichkeit, die Schönheit und Vielfalt der Inseln zu erleben. Mit den richtigen Voraussetzungen und Erfahrungen kann jeder Segler diese Erfahrung genießen und dabei unvergessliche Erlebnisse auf dem Meer und an Land sammeln.

Urlaubsangebote unseres Reispartner booking.com

Booking.com

Die Kanarischen Inseln ein Traumrevier für Segler

Die Kanarischen Inseln sind eine Gruppe von Inseln, die sich im Atlantischen Ozean vor der Nordwestküste Afrikas befinden. Zu den Kanarischen Inseln gehören insgesamt acht Hauptinseln. Die Kanarischen Inseln sind besonders zum Segeln, weil sie ein mildes Klima, eine vielfältige Küstenlandschaft und günstige Windbedingungen bieten. Die Passatwinde sorgen für konstante Brisen, die ideale Bedingungen für Segelaktivitäten schaffen. Zudem gibt es auf den Inseln zahlreiche gut ausgestattete Yachthäfen und Häfen, von denen aus Segler ihre Reisen starten können. Die abwechslungsreiche Küstenlandschaft mit felsigen Buchten, sandigen Stränden und vulkanischen Formationen bietet eine malerische Kulisse für Segeltouren.
Zudem sind die Kanarischen Inseln als Segelrevier bekannt, das sowohl für erfahrene Segler als auch für Anfänger geeignet ist. Die kurzen Entfernungen zwischen den Inseln ermöglichen es Seglern, verschiedene Inseln und ihre einzigartigen Landschaften zu erkunden.

Teneriffa
Teneriffa ist die größte Insel der Kanarischen Inseln und bietet eine abwechslungsreiche Küste mit faszinierenden Landschaften. Der Hafen von Santa Cruz de Tenerife ist ein beliebter Ausgangspunkt für Segeltouren.
Gran Canaria
Gran Canaria zeichnet sich durch sein angenehmes Klima, seine atemberaubenden Strände und seine abwechslungsreiche Küstenlandschaft aus. Die Insel bietet zahlreiche Yachthäfen, von denen aus Segler ihre Reisen starten können.
Lanzarote
Lanzarote ist bekannt für seine einzigartige vulkanische Landschaft und beeindruckende Architektur. Die Marina Rubicón und der Hafen von Arrecife sind beliebte Anlaufstellen für Segler.
Fuerteventura
Fuerteventura ist für seine endlosen Sandstrände und die starken Passatwinde bekannt, die ideale Bedingungen zum Segeln bieten. Der Hafen von Corralejo ist ein beliebter Ausgangspunkt für Segeltouren.
La Palma
La Palma wird oft als "La Isla Bonita" (die schöne Insel) bezeichnet und ist berühmt für ihre üppige Vegetation und ihre natürliche Schönheit. Die Hauptstadt Santa Cruz de la Palma verfügt über einen Yachthafen, der für Segler zugänglich ist.
La Gomera
La Gomera ist eine ruhige und malerische Insel mit beeindruckenden Klippen, tiefen Tälern und üppiger Vegetation. Der Hafen von San Sebastián de La Gomera bietet Möglichkeiten zum Segeln und Bootfahren.
El Hierro
El Hierro ist die kleinste und westlichste der Kanarischen Inseln. Sie ist bekannt für ihre unberührte Natur und ihr kristallklares Wasser. Der Hafen von La Restinga ist ein beliebter Ausgangspunkt für Segler.
La Graciosa
Obwohl La Graciosa offiziell zur Provinz Las Palmas gehört, wird die Insel manchmal als eigene achte Hauptinsel der Kanarischen Inseln betrachtet. Sie ist eine ruhige und unberührte Insel mit wunderschönen Stränden und Buchten.